Das gesamte Teesortiment mit Preisen finden Sie in der PDF-Datei

Tee-Versand ab 29,- € portofrei

Tee, Zubehör und Japanophiles folgender Firma können Sie über uns bestellen.
Preise teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit:
KYOKO-Lifestyle of Japan

Bitte beachten Sie auch die besonderen Zubereitungshinweise für Gyokuro

88-127 - GYOKURO HOSHINO (KYUSHU)
Gyoukuro Ein hochwertiger Gyokuro aus dem „Teedorf” Hoshino (Sternenhimmel) in Kyushu mit 800-jähriger Teetradition. Ideale Bedingungen bezüglich Boden und Feuchtigkeit (sanfte Morgennebel und reines Quellwasser) lassen hier diesen exquisiten Gyokuro entstehen. Einmalige Süsse bei Zubereitung japanischer Art:
7 g für 60 ml 50° --- oder 200 ml bei 60°.
50 g Weiß-violette (Geschenk) –
Packung

Gyokuro Hoshino 88-127a - 7 g Probe
Silberpackung

88-121 - GYOKURO KARIGANE (KYUSHU)
Was dem Sencha sein Kukicha, ist dem Gyokuro sein Karigane.
Gyokuro KariganeGyokuro Karigane FlyerEin hocharoma-tischer Tee, der in erster Linie aus den Blattrippen besteht, die bekanntlich die Transportwege der Aromen sind. Sollte man a) wegen des Geschmacks und b) wegen des Geldbeutels probiert haben. 
Einmalige Süsse bei Zubereitung japanischer Art: 7 g für 60 ml 50° - oder 200 ml bei 60°.
50 g Packung

074 - BIO JAPAN MIYAZAKI GYOKURO (lose) grüner Schattentee aus Miyazaki/Insel Kyushu
Miyazaki GyokuroNach überlieferter Tradition produzierter, von Hand gefertigter Schattentee mit viel Substanz und edler Tasse. Ein echter Gyokuro, sanft und intensiv. Sehr guter Preis für einen echten japanischen Gyokuro dieser Qualität.
Abweichende Zubereitung für Gyokuro:
10 g für 60-100 ml (!)  40-50 ° C Wasser, 120 Sek., 2. Aufguss 30 Sek. Abgesehen von dieser original starken Zubereitung für den Gyokuro, können Sie ihn auch ähnlich wie Sencha mit 60-70 ° heißem Wasser aufgießen und 10 g für ca. 400-600 ml nehmen. Sie erhalten dann einen milden, anregenden Grüntee.
Kontrolliert biologischer Anbau. Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-013

075 - BIO GYOKURO aus Kagoshima
Kultivar ist Yabukita, weicher ausgewogener Geschmack, zart süß mit mildem Umami.
Der Koffeingehalt ist hoch, der Geschmack zart, weich, trotzdem sehr intensiv „grün“ und frisch. Man bereitet ihn üblicherweise stärker zu als Senchas oder andere Grüntees:
5 g (=2 Teel.) für 2-3 Personen mit 100 ml 55-60° heißem Wasser. 2 Min./weitere Aufgüsse je 15 Sekunden. Man sollte die kleinen Tassen und die kleine Kanne vorwärmen, jeder Gast erhält mehrmals ca. 30 ml fertigen Tee. Jeder Aufguss schmeckt anders! Bei „westlicher“ Zubereitung (z.B. 12 g auf 800 ml) sind nur 2-3 Aufgüsse möglich und die Wassertemperatur sollte etwas höher sein (65-75°).Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-013

Ende der Liste



Im Jahre 1835 durch den Teehändler Yamamoto erfunden, ist der Gyokuro der edelste der japanischen Grüntees. Er ähnelt im Aussehen dem Sencha, jedoch sind die Teeblätter etwas dicker und die Farbe dunkler, bis hin zu einem fast schwarzen Grün. Durch künstliche Beschattung ca. 2-3 Wochen vor der Ernte wird der Wirkstoff Theanin („Süsse“), der in der Wurzel der Pflanze gebildet wird, in die Blätter gelangt und dort durch UV-Strahlung (Sonne) in den Wirkstoff Katechin („Herbe“) verwandelt wird, an dieser Entwicklung gehindert, so daß ein Tee von besonderer „Süsse“ entsteht. Man unterscheidet zwei verschiedene Arten, den Kabuse oder Halbschattentee und den Gyokuro, ein (Voll)Schattentee. Nur weiche und zarte Blätter finden beim Gyokuro Verwendung. Gyokuro wird nur als Blatt-Tee verwendet und in Japan extra stark aufgegossen:
Mit 60 Grad heißem Wasser aufbrühen, 1. Aufguss 2 Minuten ziehen lassen, 2. Aufguss 30 Sekunden ziehen lassen, 10 g für 60 ml. (Japanische Original–Zubereitung, alternativ stärker als Spitzen-Sencha zubereiten – z. B. 10 g für 400 ml – und das Wasser etwas heisser- ca. 70°)